Ablage Langtext

Vorschläge für die nächste Diving Log Version
Post Reply
coolpool

Ablage Langtext

Post by coolpool »

Hallo

Zuerst mal gratulation zu diesem gelungenen Programm!
Ich bin derzeit am testen des Programms.

Da ich ein Programm suche, auf dessen Daten ich gegebenenfalls
zugreifen kann, bin ich froh dieses Programm gefunden zu haben.


Für eine nächste Version wünsche ich mir, dass neben dem formatierten
Feld "Langtext" der Text zusätzlich unformatiert in einem weitern Feld
abgelegt wird.

Dies würde eine weiterverwendung der Daten sehr erleichtern.

Gruss Markus

divinglog
Site Admin
Posts: 5192
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog »

Hallo Markus

Mal überlegen wie ich das am besten löse. Es ist nämlich so: Die nächste Version wird wahrscheinlich 4.0, und da ist die Datenbank komplett neu. Es wird mehrere Tabellen geben und die Datenbank wird relational aufgebaut. Um die Weiterverwendung der Daten einfacher zu machen hatte ich vor, eine Export Funktion in ein allgemeines Access Format einzubauen. Dort könnte ich dann eine Option machen, ob der Langtext als RTF Text oder Plain Text gespeicht wird. Wäre das OK?

Weitere Export Funktionen sollen sein: MySQL Dump Datei und MySQL Datenbank Upload.

Sven

Guest

Post by Guest »

Hallo Sven

Dass Du die nächste Version Datenbankseitig sauber relational aufbauen
möchtest finde ich sehr gut (wenn nicht das einzig richtige :wink: )

Zu Deinem Vorschlag, den Langtext nur bei einem Export im Plain Text
zur Verfügung zu stellen, möchte ich folgende einwenden:

- das Arbeiten mit exportierten Daten stellt immer nur eine Notlösung dar.
- Probleme mit der aktualisierung
- keine zurückschreiben möglich
- etc.

- vor dem Exportieren musst Du die RTF-Daten sowieso konvertieren

- wann immer möglich sollte direkt auf die Datenbasis zugegriffen werden.

- wenn Du die Daten "flach legen" oder wie es Du nennst, in
ein "allgemeines Access Format" bringen willst, so machst Du das am
besten mit einer Abfrage auf die dann von anderen Programmen
zugegriffen werden kann. Diese kannst Du dann auch als Basis für den
Export verwenden.

Vorteile:
- Daten sind immer aktuell

- Ich weiss nicht welches RTF-Control Du in Deiner Anwendung
verwendest. Bei den meisten gibt es die Option, dass paralell zu den
formatierten Daten auch die unformatierten Daten mit abgespeichert
werden können.

Da ich selber viel mit Access zu tun habe, würde ich Dir gerne als Beta-Tester zu Verfügung stehen. Speziell was den relationalen Aufbau von Datenbanken angeht, könnte ich Dir evtl. Hilfe leisten.


Gruss Markus

P.S: Ich persönlich brauche für mein Logbuch für den Langtext
eigentlich kein RTF-Format!

divinglog
Site Admin
Posts: 5192
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog »

Hallo Markus

Ja, daß mit der Datenbank wird wirklich langsam Zeit. Die Grundversion stammt immer noch aus den Anfängen von Diving Log, und da hatte ich von Datenbanken noch nicht viel Ahnung. :wink: Ist nur richtig viel Arbeit, weil im Prinzip der gesamte Code im Programm überarbeitet werden muß.

Deine Argumente gegen das Exportieren kann ich nachvollziehen. Wenn man die Daten wirklich in eigenen Programmen nutzen möchte, ist ein direkter Datenzugriff das beste. Ich persönlich brauche das RTF Format auch nicht unbedingt, die Idee stammt einfach von der Mares Software.

Mit der Idee für 2 getrennte Felder um den Langtext abzuspeichern kann ich mich aber auch nicht recht anfreunden. Der doppelte Speicherbedarf spielt zwar bei heutigen Festplatten nicht unbedingt eine Rolle, ist aber auch nicht zu vernachlässigen. Wie wäre es damit: Im Programm einfach eine Option ob der Nutzer RTF verwenden möchte oder nicht (z.B. in der Toolbar oberhalb so einen Optionbutton). Wenn er es nicht verwenden will, wird einfach als Plaintext gespeichert, wenn doch als RTF. Und zusätzlich eine Funktion die nachträglich bei allen Tauchgängen die Formatierungen löscht und in Plaintext umwandelt. Ähnlich dem Umschalter bei Emailprogrammen, ob man HTML oder Text Mails verwenden will. Ich denke damit wäre es jedem recht gemacht.

Dein Angebot für einen Betatest nehme ich gerne an, gerade was die Datenbank anbelangt. Ich werde aber sowieso alle Nutzer auf dem laufenden halten und sobald der erste Entwurf der Datenbank fertig ist, informieren. Dann hat jeder die Möglichkeit sich die Sache mal anzuschauen. Und am Ende wird es einen Betatest der Version 4.0 geben.

Sven

Guest

Post by Guest »

Hallo Sven
divinglog wrote: Mit der Idee für 2 getrennte Felder um den Langtext abzuspeichern kann ich mich aber auch nicht recht anfreunden. Der doppelte Speicherbedarf...
Sven
Grundsätzlich hast Du natürlich recht. Es sollten ja rein Datenbanktechnisch auch nicht "dieselben" Daten 2x abgespeichert werden. :roll:
divinglog wrote: Wie wäre es damit: Im Programm einfach eine Option ob der Nutzer RTF verwenden möchte oder nicht (z.B. in der Toolbar oberhalb so einen Optionbutton)...
Sven
Das finde ich eine gute Lösung. Damit ist allen gedient (RTF und mühsam, oder TXT und einfach ) :wink:

Gruss und viel Spass

Markus

Post Reply