Anzeige physiologischer Daten wie in DataTrak und PDA Export

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
René

Anzeige physiologischer Daten wie in DataTrak und PDA Export

Post by René » Mon Nov 29, 2004 19:34

Hallo,

ich habe gerade Diving Log erworben und nun habe ich zwei Fragen:

DataTrak hat physiologische Daten angezeigt, wie Luftverbrauch/min, Gewebesättigung, Anstrengung usw. - irgendwie vermisse ich diese Features bei Diving Log. Gibt es einen Grund, warum sie nicht angezeigt werden?

Und zweitens: ich habe auf meinem Palm Aqua Dive Log und Paladin laufen. Gibt es eine Möglichkeit die Daten direkt ins Diving Log 3.0 zu importieren und kann man andersherum auch Daten vom Diving Log in das Paladin PDB Format effizient wandeln?

Vielen Dank.

Grüße,

René

divinglog
Site Admin
Posts: 4934
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog » Tue Nov 30, 2004 02:46

Hallo René

Die physiologischen Daten und Dekodaten sind im Aladin Computer und in DataTrak nicht direkt gespeichert, sondern werden von DataTrak berechnet (bzw. geschätzt, z.B. Herzschlag und Körpertemperatur). Die Berechnung der Dekodaten ist nach dem gleichen Prinzip wie auch der Aladin rechnet, nur ist der Algorithmus geheim und wird von Uwatec nicht bekannt gegeben. Die einzige Möglichkeit wäre eine bekannte Dekoberechnung anzuwenden, jedoch würden die Ergebnisse auf jeden Fall von DataTrak abweichen. Das andere Problem ist, das Diving Log nicht nur von Uwatec Computern importiert, sondern auch von Mares, Suunto und Oceanic, und jeder verwendet einen anderen Algorithmus.

Um Tauchgänge vom Palm zu Übertragen, gibt es folgende Möglichkeit. Lad dir das Programm pdb2log von hier herunter:
ftp://kuro.neko.ac/pub/paladin/log2pdb-win-1.5.zip

Damit kann man die Paladin PDB Dateien in Uwatec DataTrak Dateien konvertieren, die man dann wieder über die Importfunktion in Diving Log importieren kann. Der umgekehrte Weg ist leider nicht möglich, es sein denn es gibt ein Programm um die UDCF Dateien, die Diving Log exportieren kann, ins DataTrak Format umzuwandeln. Das kann man mit dem oben genannten Programm wieder ins PDB Format konvertieren.

Für alle Pocket PC Besitzer wird es in Kürze eine Diving Log Version geben, ich denke das es dann auch in absehbarer Zeit Diving Log für den Palm geben wird. Näheres zur Pocket PC Version hier:

viewtopic.php?t=34
https://www.divinglog.de/ppc/german/

Guest

Post by Guest » Wed Dec 29, 2004 15:00

Hallo,

ich finde es super das ihr eine Software für PocketPCs rausbringt aber wäre es dann nicht auch sinnvoll wenn man den Tauchcomputer direkt an den PocketPC anschließen könnte???
Das ist keine neue Frage und wird auch von mehreren leuten ausgebübt die eine serielle Schnittstelle an ihrem PDA haben, aber die jenigen unter uns die die neuren Versionen haben, nämlich die mut USB, sitzen auf dem trockenen.

MfG

ein anderer René

divinglog
Site Admin
Posts: 4934
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog » Wed Dec 29, 2004 15:13

Hallo René

Das wäre durchaus sinnvoll. Du hast es aber schon angesprochen, die neueren PDA's haben leider keine serielle Schnittstelle mehr, der den ich mir gekauft habe auch nicht. Ich hab aber gesehen das es Zusatzadapter gibt, die von USB auf Seriell gehen. Ich muß dann mal testen ob das funktioniert und ob man da ein Selbstbauinterface anschließen kann.

Da das aber alles etwas dauert, bringe ich die erste Version erstmal ohne Auslesefunktion raus, und kann dann evt. in Zukunft sowas mit einbauen.

Post Reply