Flaschenkonfiguration in Template

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
divedidi
Posts: 8
Joined: Sun Feb 09, 2014 07:29

Flaschenkonfiguration in Template

Post by divedidi » Sun Apr 13, 2014 16:33

Hi,

ich tauche seit einiger Zeit einen Rebreather. Bei jedem Tauchgang muss ich nun alle Flaschen manuell eingeben, da im Template nur eine gespeichert werden kann.

Ich würde im Template gerne 3 Flaschen mit Konfiguration (Arbeitsdruck, Anfangsdruck, Flaschentyp, Flaschengröße, OC/CC, O2 %, Helium %) speichern und bei neuen Tauchgängen miteinfügen.

Gibts da eine Lösung.

Danke & Lg

divinglog
Site Admin
Posts: 5055
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Flaschenkonfiguration in Template

Post by divinglog » Sun Apr 13, 2014 21:26

Im Moment leider nicht. Die Template Funktion kann derzeit nur Daten der "Logbook" Datenbanktabelle aktualisieren, die Zusatzflaschen stehen aber in einer anderen Tabelle. Prinzipiell ist das aber schon machbar, denke ich.

divedidi
Posts: 8
Joined: Sun Feb 09, 2014 07:29

Re: Flaschenkonfiguration in Template

Post by divedidi » Sun Apr 20, 2014 05:16

Danke für die Info. Wäre toll wenn es relativ zeitnah zumindest einen Template-Button für Flaschenkonfigurationen gibt. Demnächst geht es nämlich mit meiner Ausbildung weiter und dann tauche ich mit mindesten 4 Flaschen und einem Rebreater. Da ist es sehr mühsam immer wieder alles einzugeben.
lg

ps.: Darf ich fragen warum eigentlich das Template Modell über diese XML-Vorlage aufgebaut ist? Wäre doch einfache wenn es ein Tauchgang, auch der Tabelle Tauchgänge ist, der einfach kopiert wird. Der Vorlagentauchgang könnte einen eigenen Typ haben, der im Editor nicht standardmäßig angezeigt wird. Man könnte ja im Datensatz das Feld "Typ" einfügen. Typ 1 sind alle Tauchgänge und Typ 2 sind Vorlagentauchgänge.
Somit könnte man ihr das Form "Logbuch" auch als Vorlageneditor verwenden wenn man es mit einem anderen Parameter startet.
Und das ewige File-Sichern, damit ich bei einer Neuinstallation wieder meine Vorlagen habe wäre auch Geschichte.
Habe in diesem Bereich etwas Erfahrung, da ich beruflich viel mit Programmieren, Datenbanken und Datenmodellen zu tun habe. Und wir versuchen alles zu vermeiden, wo ich Konfigurationen in Files schreiben muss.

divinglog
Site Admin
Posts: 5055
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Flaschenkonfiguration in Template

Post by divinglog » Wed Apr 23, 2014 20:03

Ein Template enthält i.d.R. nur einige wenige Felder. Wenn das jetzt unter die Tauchgänge gemischt wird, wird das meiner Meinung nach unübersichtlich und es ist nicht klar, welche Felder eigentlich durch das Template aktualisiert werden sollen. Dateibasierend ist da flexibler und man kann das Template mit jedem Texteditor bearbeiten, wenn man möchte.

Welchen Tauchcomputer verwendest du? Normalerweise werden alle Flaschen automatisch vom Tauchcomputer importiert, sofern das möglich ist. Man muss dann meistens nur noch das Flaschenmaterial und die Größe eingeben. Start und Enddruck sind sowieso jedes mal anders und daher für Templates nicht so interessant.

divedidi
Posts: 8
Joined: Sun Feb 09, 2014 07:29

Re: Flaschenkonfiguration in Template

Post by divedidi » Wed Apr 23, 2014 21:36

Bei mir hat ein Template 24+ Felder, also nicht ganz so wenig. Im normalen Logbuch sollen die Templates nicht angezeigt werden. Die Templatetauchgänge könnten doch anhand des Typs, den ich vorgeschlagen habe herausgefiltert werden. in einer 2. Maske könnte ich die Templatetauchgänge administrieren.
Bei Eintragen eines neuen Tauchganges könnte ich im FEld "Template" (Wo jetzt die XMLs angezeigt werden) den Templatetauchgänge als Vorlage auswählen. Alle Felder die dort ausgefüllt worden sind werden auf den neuen Tauchgang kopiert. (inkl. Flaschenkonfig :-) )
Absolut simples System, mit dem ich ein Maximum an Flexibiltät hab und nicht ständig die XML-Dateien sichern muss.

Ich verwende den Shearwater Predator, Weikamp OSTC 2, und demnächst den XDeep-Black als zusätzlichen Backuprechner. Das nervige am Eingeben ist ja die Auswahl des Typs, der Größe, des Gemisches und des Arbeitsdruckes.

divinglog
Site Admin
Posts: 5055
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Flaschenkonfiguration in Template

Post by divinglog » Wed Apr 23, 2014 22:07

Ich verstehe trotzdem nicht wo der Vorteil gegenüber XML Dateien sein soll. Der Nachteil ist wie gesagt die Komplexität, weil man immer die Templates von den echten Tauchgängen rausfiltern muss, und das nicht nur in der Desktop Version sondern in allen Smartphone, Tablet und Web apps die auf dem MySQL Export basieren. Eine solche weitreichende Änderung ist leider nicht gefahrlos machbar ohne die vorhandenen Drittanbieterprogramme zu gefährden. Die Template Funktion kann genauso gut basierend auf XML Dateien erweitert werden.

Beim Sichern einfach den ganzen Diving Log Order unter Dokumente sichern. Der enthält neben den Templates auch Reports und Layout Dateien und i.d.R. die Logbuchdatei, so dass man alles in einem Rutsch sichern kann. Die integrierte Backupfunktion möchte ich sowieso erweitern damit sie diese zusätzlichen Dateien autmatisch mit sichert.

Schöne Grüße,
Sven

Post Reply