AMV Berechnung OSTC

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
alexhenning
Posts: 6
Joined: Tue Jun 19, 2012 12:30

AMV Berechnung OSTC

Post by alexhenning »

Hallo!

Bei der Berechnung des AMV beim OSTC ist mir ein Fehler(?) aufgefallen. Genauer sind die berechneten Werte deutlich kleiner als beim gleichen TG mit einem Suunto Vytec (beide Rechner dabei gehabt). Ich vermute das liegt an den zusätzlichen Zeit (auf 0m) die der OSTC am Ende des TG noch mit speichert.

Gibt es hier eine Lösung oder einen Workarround?

Danke

Alex
divinglog
Site Admin
Posts: 5219
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: AMV Berechnung OSTC

Post by divinglog »

Hallo Alex

Nachdem die Frage in letzter Zeit öfters aufkam, hab ich jetzt die AMV Berechnung so geändert, dass Profilwerte oberhalb (kleiner) von 0,5m für die Berechnung der Durchschnittstiefe, Tauchzeit und des AMV ignoriert werden. Du kannst hier ein Update herunterladen und in den Diving Log Programmordner entpacken.

Bei meinen Test ist das AMV jetzt ungefähr einen halben Liter/min höher als vorher, hängt aber stark vom Tauchprofil ab. Ist es jetzt näher am Suunto Wert?

Schöne Grüße,
Sven
alexhenning
Posts: 6
Joined: Tue Jun 19, 2012 12:30

Re: AMV Berechnung OSTC

Post by alexhenning »

Leider nicht besser geworden. Z.B. folgender TG:

75min, Luftverbrauch:176bar, 24l Flaschenolumen und 20,74m Durchschnittstiefe ergibt beim Suunto 18,01 l/min und beim Rechner (Extras->Berechnungen) im Programm ein AMV von 18,32 l/min. Bei der automatischen Berechnung im Logbuch kommen 12,17 l/min heraus.

Es handelt sich bei dem TG um einen TG mt Gaswechsel, wobei ich den Verbrauch aus der 11l Stage auf die D12 (Vebrauch in barl errechnet und dann äquvalenten Druck aus D12 abgezogen) aufgeschlagen habe.

Viele Grüße

Alex
divinglog
Site Admin
Posts: 5219
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: AMV Berechnung OSTC

Post by divinglog »

Ich weiß natürlich nicht wie Suunto das rechnet, aber ich rechne das bei mehren Flaschen so:

https://www.divinglog.de/blog/?p=765

Allerdings hab ich den Hinweis von einem anderen User bekommen das bei dieser Berechnung des Durchschnitts die Zeit pro Flasche nicht richtig berücksichtigt wird. Das fällt aber nur ins Gewicht wenn eine Flasche ein deutlich höheren AMV hat als die andere. Ich werde das aber die Durchschnittsberechnung aber noch verfeinern.

Bei deiner manuellen Berechnung berücksichtigst du allerdings nicht die Durchschnittstiefe pro Flasche. Die errechne ich einzeln und verwende nicht den Tauchgangsdurchschnitt.

In der Flaschenverwaltung kannst du dir die einzelnen AMV für jede Flasche anzeigen lassen:

Image
alexhenning
Posts: 6
Joined: Tue Jun 19, 2012 12:30

Re: AMV Berechnung OSTC

Post by alexhenning »

Danke für die Auskunft, aber das erklärt doch noch nicht den erheblichen Unterschied in der Berechnung der verschiedenen Computer und des AMV Rechners im Programm. Bei gleichen Eingangswerten (Flaschengröße, Startbar und Endbar), sollte doch zumindest ein ähnliches Ergebniss herauskommen. Aber der Unterschied zwischen AMV-Rechner, Suunto und OSTC ist dafür doch etwas groß.

Nach einem Test mit "Flaschen und Gase" ergibt sich allerdings ein kombinierter AMV der plausibel ist. Scheint so jedenfalls gelöst. Danke!
Post Reply