Tabelle - editierbar

Vorschläge für die nächste Diving Log Version
Post Reply
Alex
Posts: 13
Joined: Thu May 04, 2006 09:51

Tabelle - editierbar

Post by Alex »

Hallo, die Tabellenfunktion ist gut, aber man kann die Daten leider nicht ändern. Ich umgehe das im Moment, indem ich die mdb Datei direkt in Access öffne und die Daten ändere. Warum ich das brauche? Ich importiere die Daten aus Smarttrak und muss immer wieder einige Adaptionen durchführen, und das ist echt mühsam mit dem Formalar Modus.

Dieses Feature wäre echt nett, dann brauch ich (man) nicht immer wieder die Tabelle im Access zu ändern.

Ansonsten ein echt tolles Programm, obwohl ich Deine Datenbank-Ansätze teilweise nicht ganz nachvollziehen kann, aber optisch und vom Funktionsumfang wirklich 1A

divinglog
Site Admin
Posts: 5173
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog »

Hallo Alex

Das Problem bei der Tabellenbearbeitung ist die Überprüfung auf gültige Werte und die Konvertierung von Imperialen Einheiten. Das Ganze ist relativ aufwändig in Tabellenform umzusetzen, im Prinzip müsste ich den kompletten Tabelleneditor von Access nachprogrammieren und zusätzlich die speziellen Anforderungen von Diving Log (Imperiale Einheiten usw). Für die reinen Textfelder wäre das noch recht einfach, aber die numerischen Felder oder die mit Auswahlmöglichkeit sind schon schwieriger.

Ein Tip noch: Wenn du für viele Tauchgänge immer die gleichen Daten ändern mußt ist die Template Funktion auch eine große Hilfe, zumindest solange die Daten gleich bleiben. Ein Tutorial gibt es hier: Templates in Diving Log

Alex
Posts: 13
Joined: Thu May 04, 2006 09:51

Post by Alex »

Hallo, Du hast recht die Template Funktion ist auch eine gute Möglichkeit (hab irgendwie verschlafen, dass es die Funktion jetzt gibt)...

Bezüglich der Möglichkeit Tabellen zu bearbeiten, verstehe ich Deine Argumente zwar, aber ich denke eine Bearbeitung der Tabelle wäre wichtig, da man nur in einer Tabelle Abweichungen schnell und einfach sieht. Eventuell kannst Du ja die 'gefährlichen' Felder sperren.

Ich benutze die Tabelle relativ oft, da man meiner Meinung nach (wenn man viele Tauchgänge hat) im Logbuch zuwenig Informationen in Listenform sieht (nur das Datum/TG Nummer). Wenn man jetzt aber sehr viel Taucht, sucht man im normalen Logbuch sehr lange einen speziellen Tauchgang, den man in der Tabellenansicht viel schneller findet.

Ich würde mir also wesentlich mehr Felder in ser 'Selectionsliste' des Logbuches wünschen, oder zumindest einen Sprung von der Tabelle zum entsprechenden Tauchgang.

Wünsche/Beschwerden/Anregungen:

- Sprung Liste->Logbuch
- Mehr Felder in der Selektionsbox des Logbuchs, am besten frei wählbare Spaltenbreite und frei wählbare Felder. Land und Tauchplatz wären aber wirklich wichtig!
- Logbuchdesign überarbeiten, mit den heutigen Monitoren ist eine Aufteilung in so viele Tabs nicht mehr unbedingt notwendig, Informationen wie Bilder/Text/Profil passen leicht auf eine Seite, ich würde mir da 'floating' windows wünschen (die ev. noch andockbar sind).


ui, ui, ui... viele Wünsche:cry: aber ich bin selbst Softwareentwickler und denke diese Funktionen würden die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit nochmal extrem erhöhen.

Bitte nimm das nicht als Kritik, sondern als Anregung, ich weiss wieviel Aufwand in der Software steckt und möchte Dir nochmal dafür Danken..

gruß
alex

divinglog
Site Admin
Posts: 5173
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Post by divinglog »

Hallo Alex

Ich verstehe das mit der Tabellenbearbeitung, es ist tatsächlich die schnellste und übersichtlichste Lösung. Evt baue ich das in Version 5.0 ein - in .NET gibt es ja ein sehr gutes Datagrid. Dann aber ohne Konvertierungen und Überprüfungen und mit dem Hinweis nur für erfahrene Anwender auf eigene Gefahr :wink: Es ist dann im Prinzip wie in Access.

Das mit dem Klick in der Tabelle und Sprung ins Logbuch ist eine gute Idee und kein Problem. Das mit der Tauchgangsliste im Logbuch ist auch bereits fest geplant, also die Liste verbreiterbar und Felder wählbar.

Schöne Grüße,
Sven

Post Reply