Diving Log als Portable-Version?

Diskussionen zu den Smartphone Versionen
Post Reply
Hawk
Posts: 57
Joined: Sat May 08, 2010 10:00
Location: Winsen (Luhe)

Diving Log als Portable-Version?

Post by Hawk » Mon May 10, 2010 17:41

Ich weiß derzeit nicht wie weit sich Diving Log in die Registrie einschreibt und wie weit es möglich wäre Diving Log als Portable-App oder generell OHNE Installation laufen zu lassen...

Ich bin viel unterwegs und meist ist der Stick mit persönlicher Umgebung dabei. Wäre doch klasse und man kann schon im Urlaub oder von unterwegs die Tauchgänge einpflgen.
Sei kein Schatten Deiner selbst...

divinglog
Site Admin
Posts: 4698
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by divinglog » Tue May 11, 2010 18:06

Prinzipiell ist das schon fast möglich, allerdings muss ich dafür noch ein paar Änderungen machen damit die Registry Einträge stattdessen direkt auf den Stick geschrieben werden. Und auch die Report, Layout und Template Dateien müssen konfigurierbar sein. Der Diving Log Viewer kann jetzt schon von einem USB Stick aus gestartet werden.

Diver
Posts: 13
Joined: Sun Mar 13, 2011 09:40

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by Diver » Wed Apr 02, 2014 05:15

Hallo Sven
gibts in dieser Sache vielleicht schon was neueres? Oder steht das bei dir auf der Liste unter ferner liefen?
Tom

divinglog
Site Admin
Posts: 4698
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by divinglog » Thu Apr 03, 2014 14:30

Hallo Tom

Das Feature steht noch irgendwo auf meiner ToDo Liste, aber es hat leider keine so große Priorität. Es wird wirlich nicht oft nachgefragt und in Zeiten von Smartphones, Tablets und Laptops ist es fraglich ob es noch Sinn macht eine portable Desktop Anwendung auf einem Stick zu haben. Ganz vom Tisch ist es natürlich nicht, aber es stehen einfach sehr viele Sachen auf meiner Liste (die Deco Berechnung seit mehr als 10 Jahren) :wink:

Schöne Grüße,
Sven

BAfH
Posts: 13
Joined: Tue Sep 02, 2014 09:29

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by BAfH » Tue Sep 02, 2014 12:12

Also ich wäre da auch ein Freund von, da man einen Stick / Cloud Daten, leichter mitnehmen kann als gleich den ganzen PC/Mac ich für meinen Teil habe nur eine Externe Platte dabei aufdie ich die Bilder und videos der Cam sichere (ohne pc).

Desweiteren der Fall der mich z.b. Betrifft: ich nutze in Summe 4 PC's zum auslesen des TC, mit einer Portable Version habe ich immer einen Software Stand und nicht 4 bzw. mit (in meinem Fall) Dropbox habe ich dann auch wieder einen Datenbestand.

Ich denke die Zeit in der man nur einen PC nutzte sind einfach vorbei nun nutzt man eben ipad iphone usw. plus PC daheim Arbeit usw.

Ich denke hier sollte man mehr an die Zukunft denken :lol: :mrgreen:

divinglog
Site Admin
Posts: 4698
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by divinglog » Tue Sep 02, 2014 12:33

Hallo

Wenn du die Kontrolle über die PC's hast (also nicht Firmen PC), geht das heute schon. Du musst lediglich den "Diving Log" Ordner unter "Dokumente" auf jeden PC kopieren. Der Anwendungsordner kann durchaus auf einem USB Laufwerk liegen und Diving Log von dort aus laufen. Es werden zwar immer noch temporäre Dateien auf dem PC abgelegt und Registry Einträge erstellt, das sollte aber bei eigenen PC's kein Problem sein.

- Diving Log Setup auf einem Rechner starten
- Als Zielordner einen Ordner auf dem USB Laufwerk auswählen
- Nach der Installation den "Diving Log" Ordner unter "Dokumente" auf alle anderen PC's kopieren
- Diving Log auf jedem PC einmal starten und die Freischaltdaten eingeben

Damit hast du eine Quasi-Portable Version. Die Programmdaten sind dann nur einmal auf dem USB Laufwerk. Apps für iPhone und iPad gibt es natürlich auch.

Schöne Grüße,
Sven

BAfH
Posts: 13
Joined: Tue Sep 02, 2014 09:29

Re: Diving Log als Portable-Version?

Post by BAfH » Wed Sep 03, 2014 12:05

Hi Sven,

werde ich gleich mal am Wochenende testen und die Installation in den Dropbox Ordner durchführen.

Danke für den Tipp!

VG
Philipp

Post Reply